143 views 2 mins 0 comments

Solarfirmen steigern Umsatz

In Unternehmen
Juli 19, 2023

Die Solarbranche boomt. Dies macht sich in den Umsatzzahlen vieler Unternehmen bemerkbar. So konnte das Berliner Solar-Start-up Enpal im vergangenen Jahr erstmals einen operativen Gewinn einfahren. Laut Angaben von Mittwoch verzeichnete das Unternehmen 2022 ein bereinigtes Betriebsergebnis (Ebitda) von 23 Millionen Euro, nachdem es im Vorjahr noch einen Verlust von 27,7 Millionen Euro erlitten hatte. Der Umsatz vervierfachte sich von 110 Millionen auf 415 Millionen Euro.

Enpal bietet Privatkunden Solaranlagen und Batterien zur Miete an. Am Ende der 20-jährigen Mietlaufzeit haben die Kunden die Möglichkeit, die installierte Anlage für einen geringen Betrag zu übernehmen. Solche Leasing-Modelle sind in Deutschland noch relativ selten, im Gegensatz zu den USA.

Bis 2030 plant Enpal, eine Million Solaranlagen zu installieren. Dafür müssten die jährlichen Bemühungen noch ausgeweitet werden, denn bisher konnte das Unternehmen rund 45.000 Anlagen installieren. Immerhin konnte Enpal im Jahr 2022 18.000 Neukunden gewinnen, was im Vergleich zu 10.000 im Vorjahr ein deutliches Wachstum darstellt.

Finanzvorstand Jochen Cassel führt das Wachstum und den erzielten Gewinn auf Investitionen in das Produktportfolio zurück. Enpal bietet nun nicht mehr nur die Vermietung von Solaranlagen an, sondern auch Pakete mit Batteriespeichern und Ladestationen für Elektroautos. Kunden entscheiden sich oft für eine Kombination aus Anlage und Batteriespeicher. Immer häufiger werden auch Ladesäulen gekauft, die mit der Photovoltaikanlage verbunden sind.

Die Solarbranche ist weiterhin auf Wachstumskurs. Gemäß den Plänen von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck sollen bis 2030 80 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energien stammen. Photovoltaikanlagen auf Dächern sollen zur Norm werden. Zudem tragen die Auswirkungen der Energiekrise dazu bei, dass Eigentümer stabilere Energiekosten anstreben. Auch im Privatbereich gibt es eine verstärkte Nachfrage nach Anlagen für den Eigenverbrauch. Der Bundesverband Solarwirtschaft verzeichnete im ersten Quartal 2023 einen Anstieg von 146 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, mit 159.000 neu installierten Photovoltaikanlagen auf Hausdächern.

Quelle: https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/solarbranche-energie-einhorn-enpal-vervierfacht-2022-umsatz-/29265468.html