95 views 2 mins 0 comments

Agri-Photovoltaik gewinnt an Zuspruch bei deutschen Landwirten

In Neues
April 02, 2024

Eine aktuelle Studie des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE in Zusammenarbeit mit der Universität Göttingen hat ergeben, dass eine deutliche Mehrheit der deutschen Landwirte, nämlich 72,4 Prozent, die Nutzung von Agri-Photovoltaik auf ihren Höfen in Erwägung zieht. Die Umfrage unterstreicht das wachsende Interesse an der Kombination von Landwirtschaft und Solarenergiegewinnung als zusätzliche Einkommensquelle und innovative Technologielösung.

Die Motivation für diese positive Einstellung liegt vor allem in der Möglichkeit, durch die Installation von Solarmodulen auf landwirtschaftlichen Flächen zusätzliches Einkommen zu generieren. Dabei spielt auch der wahrgenommene Nutzen dieser Technologie eine entscheidende Rolle. Die Landwirte erkennen zunehmend die Vorteile, die Agri-Photovoltaik für die Effizienz und Produktivität ihrer landwirtschaftlichen Betriebe bieten kann.

Interessanterweise basiert die Umfrage auf einem Technologieakzeptanzmodell, das Faktoren wie die wahrgenommene Nützlichkeit und Benutzerfreundlichkeit der Technologie miteinbezieht. Diese Aspekte tragen wesentlich dazu bei, wie Landwirte die Einsatzmöglichkeiten und den Mehrwert von Agri-Photovoltaik bewerten.

Neben diesen Hauptfaktoren berücksichtigte die Umfrage auch die Risikotoleranz, Innovationsfähigkeit, das Umweltbewusstsein der Landwirte sowie die Auswirkungen des Klimawandels und der Energiepreise auf ihre Entscheidungsfindung. Ein weiterer interessanter Aspekt ist die „subjektive Norm“, also der wahrgenommene soziale Druck durch Meinungsführer oder einflussreiche Personen im Umfeld der Landwirte.

Die Ergebnisse der im Februar 2023 durchgeführten Umfrage basieren auf den Antworten von 214 Landwirten, was eine beeindruckende Rücklaufquote von 66,7 Prozent ergibt. Mithilfe einer binären logistischen Regression konnten die Forscher ermitteln, welche Faktoren die Bereitschaft der Landwirte zur Implementierung von Agri-Photovoltaik am stärksten beeinflussen.

Die Studie bekräftigt, dass die zusätzliche Einkommensquelle durch die Solarstromerzeugung, der wahrgenommene Nutzen der Technologie und der soziale Einfluss die Hauptgründe für das wachsende Interesse an Agri-Photovoltaik unter deutschen Landwirten sind. Diese Erkenntnisse sind besonders wertvoll für die Planung zukünftiger Fördermaßnahmen und die Entwicklung von Agri-Photovoltaik-Projekten, die sowohl den Bedürfnissen der Landwirtschaft als auch den Zielen der Energiewende gerecht werden.