191 views 2 mins 0 comments

Welche Auswirkungen hat die geplante Rationierung des Stromes?

In Gesetzgeber, PLAN-B NET ZERO
November 28, 2023

Ab Januar 2024 dürfen Netzbetreiber in Deutschland die Stromversorgung für bestimmte Verbraucher in Zeiten hoher Netzauslastung rationieren. Dieser Schritt ist eine Reaktion auf die anhaltende Energiekrise und die gestiegenen Energiekosten.

Die Ursachen für die Stromdrosselungen liegen weniger in der Energieknappheit, als eher im erhöhten Strombedarf von Haushalten. Wenn Gebäude neben den üblichen Stromverbrauchern in den Wintermonaten mittels Wärmepumpen beheizt werden und gleichzeitig noch ein E-Auto geladen wird, kann das die lokalen Stromnetze an ihre Grenze bringen. Die Betreiber sind daher ermächtigt, die Zufuhr zu drosseln, um so die Gesamtversorgung nicht zu gefährden.

Die Rationierung der Stromversorgung ab Januar 2024 hat unterschiedliche Auswirkungen:

  1. In Zeiten hoher Netzauslastung kann der Strom bei bestimmten Verbrauchern für eine begrenzte Zeit gedrosselt werden. Diese Verbraucher erhalten im Gegenzug eine Ermäßigung beim Netzentgelt oder in Form einer Reduzierung des Strom-Arbeitspreises um 60 Prozent für die entsprechenden Geräte.
  2. Die Rationierung erfolgt nach Prioritäten. Wichtige Infrastrukturen wie Krankenhäuser, Feuerwehren und Polizeistationen werden bevorzugt versorgt. Privathaushalte und kleinere Unternehmen werden eher von zeitweisen Unterbrechungen betroffen sein.
  3. Für Unternehmen kann die Rationierung zu Produktionsausfällen führen. Die gestiegene Unsicherheit in der Stromversorgung kann auch Investitionsentscheidungen beeinflussen.
  4. Die Rationierung soll das Bewusstsein für Energieeinsparung schärfen. Verbraucherinnen und Verbraucher werden dazu ermutigt, ihren Stromverbrauch zu überdenken und effizienter zu nutzen.
  5. Die Netzbetreiber werden verpflichtet, die Steuerungseingriffe im Internet veröffentlichen. Damit sei auch für eine breite Öffentlichkeit nachvollziehbar, wenn in einzelnen Netzbereichen Probleme aufträten.

Die Rationierung kann jedoch nur eine kurzfristige Lösung sein. Langfristig sind Investitionen in erneuerbare Energien und Netzausbau notwendig, um die Energieversorgung sicherzustellen. Sie können jetzt schon selber vorsorgen, indem Sie sich eine Photovoltaikanlage zulegen. Vergessen Sie hierbei aber nicht einen entsprechenden Energiespeicher, damit die tagsüber erzeugte Energie auch abends und nachts abgerufen werden kann! Viele Photovoltaikanbieter verkaufen Ihnen passende Sets. Wir empfehlen Ihnen die PLAN-B NET ZERO PHOTOVOLTAIC-SYSTEMS mit Sitz in Mühlheim am Main, Tochter der Schweizer PLAN-B NET ZERO, dem ersten emissionsfreien, voll integrierten und digitalen pan-europäischen Greentech-Unternehmen.