86 views 2 mins 0 comments

Solarindustrie in der Krise: Meyer Burger schließt Freiberger Werk

In Neues
Februar 23, 2024

Das Schweizer Unternehmen Meyer Burger hat die bevorstehende Schließung seines Werks in Freiberg, Sachsen, bekanntgegeben. Diese Entscheidung markiert einen tiefen Einschnitt für die Solarbranche in Deutschland und Europa. Bis Ende April wird der Betrieb, der als größte Produktionsstätte für Solarmodule in Europa gilt, seine Türen schließen. 500 Mitarbeiter stehen vor einer ungewissen Zukunft.

Marktverzerrungen zwingen zur Aufgabe

Als Hauptgrund für die Schließung nennt Meyer Burger die ausbleibenden politischen Unterstützungsmaßnahmen im Kampf gegen Marktverzerrungen. Das Unternehmen sieht sich einem Überangebot und Dumpingpreisen bei Solarmodulen gegenüber, vor allem durch staatlich subventionierte chinesische Anbieter. Diese ungleichen Wettbewerbsbedingungen haben die Position europäischer Hersteller zunehmend geschwächt.

Politische Reaktionen und die Forderung nach Unterstützung

Die Reaktionen auf die Ankündigung von Meyer Burger sind geteilt. Während die CDU die Entscheidung des Unternehmens als Zeichen für die gefährdete Energiesicherheit Deutschlands und den Verlust von Arbeitsplätzen im Osten kritisiert, fordert das Unternehmen selbst politische Maßnahmen zur Stärkung der heimischen Solarindustrie. Die Abhängigkeit von chinesischen Solarmodulen sei ein Risiko für die Energiewende und die Zukunftssicherheit Deutschlands.

Konsequenzen für die Solarbranche

Die Schließung des Werks in Freiberg wirft ein Schlaglicht auf die Schwierigkeiten, mit denen europäische Solarhersteller konfrontiert sind. Die Konkurrenz durch billige Importe aus China stellt eine erhebliche Herausforderung dar, die ohne politische Unterstützung kaum zu bewältigen scheint. Meyer Burger plant, die Produktion in die USA zu verlagern, wo bessere Rahmenbedingungen für die Solarproduktion erwartet werden.

Ein Weckruf für die Politik

Die Entscheidung von Meyer Burger, das Werk in Freiberg zu schließen, sollte als dringender Weckruf für die Politik dienen. Um die Energiewende erfolgreich zu gestalten und eine unabhängige Energieversorgung zu sichern, ist eine starke und wettbewerbsfähige Solarindustrie in Deutschland und Europa unerlässlich. Die aktuelle Situation zeigt, dass es an der Zeit ist, die notwendigen politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu schaffen, um die heimische Produktion zu stärken und zukunftsfähig zu machen.