73 views 2 mins 0 comments

Solar-Boom in München setzt sich fort: 2023 mit Rekordzahl an neuen Anlagen

In Neues
Januar 13, 2024

München erlebt eine beispiellose Welle der Solarenergie: Im Jahr 2023 wurden in der bayerischen Metropole beeindruckende 4900 neue Solaranlagen errichtet. Diese Entwicklung markiert einen neuen Höhepunkt im Engagement der Stadt für die Energiewende. Mit einer Spitzenleistung von 36.000 Kilowatt aus den Neuanlagen verzeichnet München eine Verdreifachung des Zubaus im Vergleich zum Vorjahr und bekräftigt damit seinen Status als Vorreiter in Sachen erneuerbare Energien.

Bürgermeister Dominik Krause äußert sich enthusiastisch über den anhaltenden Solar-Boom: „Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen. Nach einem bereits rekordverdächtigen Jahr 2022, hat der Ausbau der Fotovoltaik 2023 geradezu eine Explosion erlebt. Es ist ein sonniger Fortschritt!“ Insgesamt zählt die Stadt nun über 13.000 Fotovoltaik-Anlagen, die zusammen eine Maximalleistung von etwa 140.000 Kilowattstunden erzeugen können.

Bemerkenswerterweise stammen die meisten der neuen Installationen von den Bürgerinnen und Bürgern selbst, was zeigt, dass die Einwohner Münchens eine tragende Rolle in der Energiewende spielen. Die Stadtverwaltung und lokale Unternehmen, darunter die Stadtwerke München, leisten ebenfalls einen wichtigen Beitrag zum Ausbau der Solarenergie.

Die Gründe für den Boom sind vielfältig. Die Bürger reagieren auf den Ukrainekrieg, die Energiekrise und die stark gestiegenen Strompreise mit einem gesteigerten Interesse an umweltfreundlicher Energieerzeugung. Zudem unterstützt der Staat den Bau von Solaranlagen mit beispiellosen Förderprogrammen. Bis 2025 sind für das kommunale Förderprogramm „Klimaneutrale Gebäude“ insgesamt 128 Millionen Euro vorgesehen.

Unter der Leitung der grün-roten Koalition seit 2020 hat sich der Ausbau der Fotovoltaik in München verfünffacht, ein Umstand, der Bürgermeister Krause besonders freut: „Es ist beeindruckend zu sehen, wie die Münchnerinnen und Münchner die Energiewende vorantreiben, indem sie Solaranlagen vorwiegend auf privaten Gebäuden installieren.“

Durch den Ausbau der Solarenergie können mittlerweile 50.000 Haushalte in München mit Solarstrom versorgt werden, was rund 100.000 Menschen zu Gute kommt. Ziel der Stadt ist es, diese Dynamik weiterhin aufrechtzuerhalten, um Stromkosten zu senken, die Unabhängigkeit zu fördern und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.