21 views 2 mins 0 comments

Neue Allianz „Solar Economy Europe“ strebt nach freiem Handel und stärkt Resilienz im Photovoltaik-Sektor

In Neues
März 21, 2024

Eine frisch formierte Koalition aus 15 führenden Unternehmen der Solarenergiebranche, darunter namhafte Akteure wie BayWa r.e., Enerparc, EnBW, Maxsolar, und Wattner, hat sich zum Bündnis „Solar Economy Europe“ (SEE) zusammengeschlossen. Diese Allianz positioniert sich als Antwort auf protektionistische Bestrebungen innerhalb der Branche, die durch den European Solar Manufacturer Council (ESMC) vertreten werden. Im Kern zielt SEE darauf ab, Importzölle und Handelsbarrieren in der Photovoltaik-Industrie zu verhindern, um den freien Handel zu fördern und gleichzeitig einen fairen Wettbewerb durch ein innovatives Fördermodell zu gewährleisten.

Die Gründung von SEE markiert einen Wendepunkt in der Diskussion um die Zukunft der Solarenergie in Europa. Die Allianz stellt sich gegen den Ruf nach handelspolitischen Schutzmaßnahmen, die ihrer Meinung nach den Photovoltaik-Zubau bremsen, Arbeitsplätze gefährden und letztlich die Erreichung der europäischen Klimaziele behindern könnten. SEE erinnert an die negativen Auswirkungen, die derartige Maßnahmen in der Vergangenheit hatten, darunter einen dramatischen Einbruch des Marktes und den Verlust von zwei Dritteln der Arbeitsplätze in der Branche.

Stattdessen schlägt SEE ein „flexibles und zielgerichtetes Capex-Opex-Fördermodell“ vor, das es Unternehmen ermöglichen würde, ihre Ressourcen effektiver zu nutzen und Risiken zu minimieren. Ein solches Modell würde nicht nur die Finanzplanung erleichtern, sondern auch das kontinuierliche Wachstum des Photovoltaik-Marktes in Europa sicherstellen.

Darüber hinaus betont die Allianz ihre Verpflichtung zu Menschenrechten und menschenwürdigen Arbeitsbedingungen. SEE vertritt die Auffassung, dass eine starke und resiliente europäische Solarwirtschaft, die frei von Handelsbarrieren ist und auf fairem Wettbewerb basiert, der beste Weg ist, um die Photovoltaik-Technologie voranzubringen und gleichzeitig die sozialen und ökologischen Standards zu wahren.

Mit ihrer klaren Positionierung und ihren zukunftsweisenden Vorschlägen will SEE einen konstruktiven Beitrag zur Gestaltung der europäischen Energiepolitik leisten. Die Allianz strebt danach, sowohl die Wettbewerbsfähigkeit als auch die Resilienz der europäischen Solarwirtschaft zu stärken, um auf diese Weise eine nachhaltige und klimafreundliche Zukunft zu sichern.