19 views 3 mins 0 comments

IB Vogt schließt PPA über 105 Megawatt für Solarstromlieferung an Apple ab

In Neues
April 18, 2024
solar panels on green grass field under blue sky during daytime

Der deutsche Entwickler für erneuerbare Energien, IB Vogt, hat einen bedeutenden Stromabnahmevertrag (Power Purchase Agreement, kurz PPA) mit Apple abgeschlossen. Durch diesen Vertrag sichert sich Apple 105 Megawatt Solarstrom aus dem im Bau befindlichen Solarkraftwerk Castaño Solar in der spanischen Provinz Segovia. Dieses Abkommen markiert einen wichtigen Schritt in der Zusammenarbeit zwischen einem führenden Technologieunternehmen und einem Innovator im Bereich der erneuerbaren Energien.

Das Kraftwerk Castaño Solar, das eine Gesamtleistung von 134 Megawatt erbringen wird, ist nur eines von drei Projekten in Segovia, die IB Vogt derzeit mit produktionsabhängigen Festpreis-PPAs entwickelt. Die Anlage wird voraussichtlich im Dezember 2024 vollständig in Betrieb genommen und soll mit modernsten bifazialen Solarmodulen auf einem einachsigen Tracker-System ausgestattet sein, um die Effizienz der Energieerzeugung zu maximieren.

IB Vogt übernimmt nicht nur die Planung und den Bau des Projekts, sondern wird auch den anschließenden Betrieb und die Wartung der Anlage sicherstellen. Dieses Engagement unterstreicht das Vertrauen in die Qualität und Langlebigkeit der Technologie, die das Unternehmen anbietet.

Die Partnerschaft mit Apple unterstreicht die Ambitionen beider Unternehmen, führend in der Nutzung und Förderung erneuerbarer Energien zu sein. Apple strebt an, seine Nachhaltigkeitsziele zu erreichen und Netto-Null-Emissionen zu realisieren. Diese Bestrebungen werden durch den Bezug von Solarstrom aus Projekten wie Castaño Solar erheblich unterstützt.

Zusätzlich zu den technischen Aspekten des Projekts hat IB Vogt eine Reihe von Naturschutzinitiativen in die Planung integriert, um einen positiven sozialen und ökologischen Einfluss in der Region zu erzielen. Dazu gehören Aufforstungsmaßnahmen sowie die Installation von Nistkästen für Vögel und die Schaffung geschützter Lebensräume. Diese Maßnahmen sind darauf ausgerichtet, die lokale Flora und Fauna zu unterstützen und negative Auswirkungen auf die Umwelt während der Bauphase zu minimieren.

Anton Milner, CEO von IB Vogt, betont die strategische Bedeutung Spaniens als Markt für Photovoltaik. Er sieht in dem abgeschlossenen PPA ein exemplarisches Beispiel dafür, wie Unternehmen durch kostengünstige und kohlenstoffarme Solarenergie von den Entwicklungen in der Region profitieren können.

Dieses Projekt demonstriert nicht nur die technische Machbarkeit und ökonomische Attraktivität von Großprojekten im Bereich der erneuerbaren Energien, sondern auch die Rolle von Unternehmens-PPAs als wesentlichen Treiber für den weiteren Ausbau der Solarindustrie in Europa.